Osteopathie - eine ganzheitliche Heilmethode erobert Wien

Was ist Osteopathie?

Sicherlich haben Sie schon einiges über diesen komplementären Behandlungsansatz gehört, insofern die Osteopathie in Wien in den letzten Jahren zunehmend an Präsenz gewinnt. Und dies nicht ohne Grund, denn die Osteopathie verzeichnet gute Erfolge bei unterschiedlichen, oftmals chronischen Krankheitsbildern. Es handelt sich bei diesem Konzept um einen Versuch, den Menschen in seiner Ganzheit zu erkennen. Das Motto in der Osteopathie ist: „Alles fließt!“ Gemeint ist ein stetiger Fluß und damit eine optimale Versorgung und Vernetzung innerhalb und zwischen dem Nerven-, Organ- und Bewegungssystems.

Aus den weiteren psychischen, hormonellen und immunologischen Verflechtungen entsteht Gesundheit.

Das Indikationsspektrum für Osteopathie ist weitreichend. Letztlich lässt sich zusammenfassend sagen, dass jegliches Phänomen osteopathisch aufgegriffen werden kann.

Osteopathie - Behandlung

Was macht ein Osteopath?

Osteopathen denken hochkomplex und mehrdimensional. Immer sind sie auf der Suche nach der Ursache für diffuse, meist schulmedizinisch abgeklärte und dabei unschlüssige Phänomene des Körpers.

Für die Diagnose als auch für seine Therapie setzt der Osteopath ausschließlich seine Hände ein. Durch diffiziles Spüren der Gewebszustände sowie der Beweglichkeit von Bindegewebe, Knochen und Organstrukturen, versucht der Osteopath durch seine spezifischen Impulse eine Neuorientierung und Reorganisation im Menschen auszulösen.

Manchmal kann es mehrere Wochen dauern, bis die Regulation nach einer Behandlung vollständig abgeschlossen ist. Dies ist der Grund, warum die Frequenz der Therapie häufig in längeren Zeitintervallen geschieht.

Sind Osteopathen Wunderheiler?

Die Antwort ist einfach, kurz und klar: Nein! Weder sind Osteopathen Wunderheiler, noch sollten Sie sich als Guru darstellen. Allen Heilverfahren sind Grenzen gesetzt und so ist auch die Osteopathie immer als komplementärer Weg zu schulmedizinischen Verfahren zu verstehen. Wichtig ist vor Allem bei diffusen Symptomen eine gute Differenzialdiagnostik, um schwerwiegende Erkrankungen frühzeitig erkennen und effizient behandeln zu können. Lassen Sie sich von einem Arzt untersuchen, bevor Sie eine osteopathische Behandlung anstreben.

Da Osteopathen einen speziellen und sensiblen Zugang zu Ihren Patienten haben, können während der Behandlung Auffälligkeiten oder Zusammenhänge mit dem Symptom hergestellt werden. Für weitere Abklärungen wird Sie der Osteopath zu den notwendigen Untersuchungen oder Therapien zuweisen.

Osteopathie - Untersuchung

Kontakt

Florian Schenter – Osteopath

Jetzt Termin vereinbaren