Professionelle Ernährungsberatung

Warum zur Diätologin?

Menschen zu Ernährungsthemen beraten darf nicht jede*r. Ernährung ist ein persönliches und individuelles Thema. Deshalb ist es wichtig, über die Biologie des menschlichen Körpers, die Wirkung von Lebensmittel auf den Körper und das Zusammenspiel von Essen und Psyche Bescheid zu wissen. Damit eine Ernährungsumstellung auch realistisch umgesetzt werden kann, muss auch der Alltag und das soziale Umfeld einbezogen werden. Hier kommen Diätolog*innen ins Spiel – sie gehören zu den gesetzlich geschützten Gesundheitsberufen. Somit sind neben Ärzt*innen, nur Diätolog*innen dazu berechtigt gesunde, krankheitsverdächtige sowie kranke Menschen mit professioneller Ernährungsberatung zu unterstützen. Ernährung ist kein Allheilmittel, wie es oft von „Gesundheitsgurus“ verkauft wird. Eine angepasste Essensauswahl kann jedoch durchaus dabei unterstützen Krankheitsverläufe zu verlangsamen, Beschwerden zu lindern, die Dosis einer medikamentösen Therapie zu verringern und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

 

Diätologie Beratungsgespräch

Anti-Diät und Gewichtsinklusiv – gelebte Werte in der Ernährungsberatung

Gesundheitsförderung ist oberstes Ziel in der Ernährungsberatung. Damit dies gelingen kann, braucht es einen Anti-Diät Ansatz und Gewichtsinklusion. Das bedeutet, sich von der Diätmentalität zu lösen, damit Genuss statt Verzicht im Mittelpunkt stehen kann. Denn das ist der wohl wichtigste Schritt zu einem gesunden Essverhalten. Gewichtsinklusion bedeutet, dass Gewichtsreduktion in der Ernährungstherapie nicht als Gesundheitsmaßnahme gesetzt wird.

 

Gewicht wird oft mit Gesundheit gleichgesetzt – dem ist nicht so. Gerade der Fokus auf dem Körpergewicht schadet eher unserer psychischen sowie körperlichen Gesundheit. In den Beratungen werden daher verschiedene Möglichkeiten besprochen, gesundheitsfördernde Verhaltensweisen in den Alltag zu integrieren, ganz unabhängig vom Körpergewicht.

Achtsam essen durch Ernährungstherapie

Essen ist kompliziert geworden. Es gibt bereits so viele Regeln, wann was gegessen werden soll, wobei sich die Widersrüche der verschiedenen Ernährungskonzepte häufen. Die optimale Ernährungsweise, die für jeden Menschen passend ist, existiert nicht. Achtsames und intuitives Essen ist ein nachhaltiger Weg zu einem gesunden Essverhalten, wobei der gesamtgesundheitliche Ansatz im Vordergrund steht. Essen ist mehr als nur die bloße Nahrungsaufnahme, da die Psyche und die Essgewohnheiten eng miteinander verbunden sind.

Je nach individuellen Zielen werden Themen bearbeitet, wie:

  • Diätmentalität ablegen
  • den Zugang zu den eigenen Körpersignalen (z.B. Hunger- und Sättigung) wiederfinden und darauf reagieren können
  • Genuss wiederentdecken
  • Ursachen für Heißhunger auf den Grund gehen
  • abwechslungsreiche Essensauswahl

Kontakt

Lena Böhm – Diätologin

Jetzt Termin vereinbaren